Drachenblog
Hilshof Logo
der drache bloggt...
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Es hat nach längerer Trockenheit geregnet und Ende Mai sehen unsere Kartoffeln nun schon so aus:
 
DSC_0033.JPG
 
Von links nach rechts:
Blue Salad                           Miss Blush                              Mecklenburger Schecke                                        Laura
 
 
DSC_0035.jpg
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Lillebror wird trainiert - jeden Tag - manchmal als Zirkuspony, manchmal für Geburtstagsüberrschungen und meist eben als Kutsch oder Zugpferd.
Ob wir es noch schaffen, daß er eines Tagen die Kartoffeln ernten kann? Leider fehlt uns noch ein kleiner alter Kartoffelroder für Zugponys....
 
DSC_0061.jpg
 
und wieder muss Nachbars Grundstück herhalten,  um zu lernen wie man gerade Reihen abläuft....
 
DSC_0032.JPG
 
 
Übrigens:
SUCHEN - Sulky/Gig für (Mini)Shetty mit ca 95cm Stockmass.
sowie
Kartoffelroder oder ähnliches, den wir evlt. für unseren starken Kleinen umbauen könnten.....
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Mitte Mai 2016 sehen die Kartoffeln nun so aus:
 
IMG_3041.jpg
 
Da der Boden auf Grund der Trockenheit und der durch das vielfache Fräsen (Stichwort: zertstörte Bodenstruktur / unterbrochene Kapilare) sehr fest und ausgetrocknet war, haben wir uns mit dem Häufeln einen anderen Weg überlegt. Der Boden konnte auch durchaus noch eine gute Zugabe an Kompost vertragen, also karrten wir mit dem Hänger mehrere Ladungen kompostierten Pferdemist heran und haben diesen dann mit Schubkarre Schaufel und Händen in den Reihen verteilt. Sicher nicht die konventionelle Lösung, aber Experimente müssen eben manchmal sein.
 
IMG_3040.jpg
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
 
Hilshof.jpg
 
Vom 1. bis zum 8. Mai 2016 war auf dem Hilshof die Wanderausstellung von Kalle Niehus "Schritte zum Naturgarten. Leben wieder leben lassen" zu Gast. http://www.naturgarten.org/service/medienausleihe/wanderausstellung-niehus.html
Mit einem vielseitigen Begleitprogramm rahmte die Regionalgruppe des Naturgarten e.V. "Linker Niederrhein" die Ausstellung an den Wochenenden und Feiertagen ein, so daß es für die Besucher viel zu sehen, zu lesen, zu entdecken und erfahren gab.
 
Vorzelt.jpg
 
Im alten Kuhstall hing die Ausstellung zware etwas benengt, aber sie war gut lesbar und trocken untergebracht.
 
IMG_20160505_105937.jpg
 
IMG_20160505_105920.jpg
 
 
Die offizielle Eröffnung erfolgte durch Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
 
 
 Eröffnung.jpg
 
 Hofführungen, Pflanzenverkauf und Stände weiterer aktiver Naturgärtner (zum Beispiel das Kindernaturgartenprojekt aus Willich Anrath) rundetetn das Programm ab.
 
Naturprojekt Willich.jpg
 
 
Pflanzenbörse.jpg
 
 
Für das leibliche Wohl gab es eine Vielzahl an Kuchen, Quiche von wilden Kräutern und natürlich Gierschonade mit Apfelsaft von Streuobstwiese des Hilshofes.
 
IMG_20160505_110015.jpg
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Spitzkohl mit vielen Wildkräutern und noch nicht blühendem Mohn
 
IMG_3020.jpg
 
Ernte von unserem grünen uund violetten Spargel
 
IMG_3018.JPG
 
Ernte vom Winterlauch
 
IMG_3014.jpg
 
Engelwurz wächst und wächst
 
IMG_3026.jpg
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Unsere Rosa majalis "Arno", eine Zimtrose mit wunderbarem Duft blüht! viel früher dieses Jahr als letztes.
 
Gekauft wurde sie bei Ahornblatt und mir vor ca 4 Jahren geschenkt. 
 
 Heute sehr windig, daher ein etwas "bewegtes" Bild....
 
IMG_3046.jpg
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Durch einen Zufall und freundliche Nachbarschaft können wir das kleine Feld gleich gegenüber vom Hof diesen Sommer mit nutzen. Wir haben uns entschieden dort Kartoffeln anzubauen.
der Eigentümer hatte versucht mit regelmäßiger Behandlung durch Kubota inkl Fräse, den Wildkäutern Herr zu werden, die dort seit mehreren Jahren ungestört wachsen konnten. hm - ein bisschen viel Fräserei, denn der Boden hat nahezu keinerlei Struktur mehr in den oberen 20 cm. Alle Kapilare sind unterbrochen, die Krume sehr lose - ich bin gespannt, wie die Kartoffeln damit klar kommen.
Das Wetter war die letzten Wochen trocken, windig und dann auch noch warm und sonnig. Die Arbeit auf "unserem" Kartoffelacker gestaltete sich sonnig!
80kg gesamt, je 20 kg Laura, Blue Salad, Miss Blush und Mecklenburger Schecke.  Ein Glück hatte ich Untestützung. Eine Helferin aus UK und eine Studentin aus Belarus.
 
Vorgekeimte Blue Salad
 
IMG_2983.jpg
 
IMG_2981.jpg
 
 
Ein paar Tage später wurde es kalt und frisch - die Erzieherinnenfortbildung fand statt und damit das kleine Kartoffelfeld: undgestörtes Bodenprofil, bewachssen mit Moos, Brennnesseln, Giersch und GUndemann. Im Boden n och die Wurzeln eines alten johannisbeerbuschens, der auseinadergebrochen war und weichen musste.  Darauf dann Pappe, dann Schafwolle, dann die KArtoffeln ins Bett (oder Beet?) dann kompostierter Pferdemist obendrauf.
 
IMG_2984.jpg
 
IMG_2987.JPG
 
IMG_2989.jpg
 
Also 2x Kartoffeln - unter völlig anderen Umständen.
Wir sind gespannt. Izwischen hat es auch geregnet, geschneitund gehagelt - Wasser kam herunter und tränkte den Boden. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Einfach mal ein paar Impressionen vom Vor-Frühling und den Frühlingstagen auf dem Hislhof und Umgebung
 
 
Alle Jahre wieder - Krötenwanderung in die naheglegende Kiesgrube. Diesmal trug ich jeden Dienstagmorgen die Kröten über die Strasse.
Viele Dienstage war ees einw underbarer Spaziergang, aber lieder ohne Kröten. Überhaupt waren dieses Jahr ershreckend wenig Kröten unterwegs.
 
IMG_2939.jpg
 
IMG_2947.jpg
 
Äste für unseren Reissighaufen - wo kommen die her? Natürlich von unseren vier Linnden, direkt vor dem Haus. SI e werden alle 2 Jahre geschnitten
 
IMG_2864.JPG
 
IMG_2872.JPG
 
Ein paar Wochen später bekamen wir Besuch von einem Herrn, der sich "Experte für Kopflinden" nannte - er zeigte uns ein Foto, wie Hoflinden vor 2 Generationen ausgesehen haben. Vier LInden, vier Stämme, vier dicke hölzerne Gerüste, an denen die LInden erzogen worden waren. Ein beeindruckendes Bild.  Was ist passiert, daß die MEnschen aufgehört haben, die LInden so zu pflegen und sie "einfach" kürzten an allen Seiten?
 
 
Das Kartoffelpappwollbeet,. daß letztes Jahr durch die Erzieherinnenfortbildung entstand wurde diesen Frühling umrandet und mit dicken Bohenn und SPinat "besät"....
 
IMG_2913.jpg
 
IMG_2970.jpg
 
Die Erde war wunderschön krümelig, frisch und nahazu Wildkrautfrei. Im intergrund sieht man die Brennnesseln, Physalis, Fliedertriebe und mehr - so sah das Beet im letzten März aus, bevor wir mit Pappe und Kompost ein Beet draus machten.
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Diesmal eine außerhäusige Veranstaltung: Das Nester- Flechten wie die Vögel - nun ja, die Vögel sind wahre Meister mit ihrem Schnabel und wir haben ja "nur" 10 Finger zum Flechten....

Aus Weiden verschiedener Sorten, Johannisbeere und Hartriegel entstanden wilde individuelle NEster für das kommende OSterfest.
 
IMG_2911.jpg
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Im Februar kamen wir den Wünschen vieler nach, die bei uns schon den Sauerteiggrundkurs gemacht hatten. Wir wollten Brötchen und KLiengebäck backen - aus Dinkel - mit Sauerteig. Mit dabei war Andreas Frie - ambitionierter Hobbybäcker mit jahrelanger Dinkelerfahrung.
 
Der Sauerteig war schon in den Tagen vorher auf Dinkel umgestellt worden und wartete nun auf die BäckerInnen.
 
IMG_2778.jpg
 
Auch am Abend vorher schon vorbereitet: Teig für Seelen. Der blieb über Nacht im Kühlen Flur und wurde nun gelich als erstes begutachtet und die Seelen abgestochen.
 
IMG_2781.jpg
 
 
Teilnehmerinnen in Aktion und Andeas "überwacht":
 
IMG_2780.JPG
 
 
Geschliffene und gebackene Brötchen:
 
IMG_2815.jpg
 
noch ein Brötchenrezept:
 
IMG_2804.jpg
 
 
Rosinenmstütchen aus Milchbubi - der süßen Sauerteigvariante
 
IMG_2786.JPG
 
IMG_2810.JPG
 
 
Teigreste wurden im Backrahmen gebacken und auch am nächsten Tag zu Mini-Partyseelen verarbeitet:
 
IMG_2798.jpg
 
IMG_2826.jpg
 
 
 
Und alle waren sich einig: Lecker!!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Der Schokoladenwahnsinn hat uns diesen Winter total erfasst. Sonst nur in kleinem familiärem Rahmen, fand die Pralinenwerksatt nun doch ein größeres Publikum.
 
 
 
 
Tauchen und dekorieren
 
IMG_2662.JPG
 
IMG_2672.jpg
 
 
Quittenbrotpralinen:
 
IMG_2698.jpg
 
 
Minitrüffel:
 
IMG_2665.JPG
 
IMG_2674.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Die Landkinder haben sich Ende November mit den Vöglen und ihrer Wintervorsorge beschäftigt. Es wurden Saaten gesammelt, Beeren gepflückt und Tüten mit Saaten gesichtet und in großen Schüsseln vermischt, was sich zur Vogelfütterung eignete.
Geschmolzenes fett wurd darunter gemischt - kräftig gerührt!
 
IMG_2484.jpg
 
 
.... und in Form gebracht!
 
 
IMG_2486.JPG
 
 
und wenn als das Fett fest wurde, aber in die Bäume damit!
 
IMG_2487.jpg
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Nun ist auf dem Hilshof die Korbflechtsaison schon fast zu Ende. Wir hatten wieder zahlreiche Kurse, das Flechtwochenende, das Vogelhäuschenflechten und den Schwingkorbkurs.
Die Kurse fanden wieder bei uns in der großen Wohnküche statt - wie in alten zeiten, wo sich alle Bewohner des HOfes in Kücher versammelten - zum essen und zum Erledingen der winterlichen Aufgaben, wie eben dem Korbflechten.
 
 
Die Vogelhäuschen. Einige davon hängen übrigens auch zum Verkauf in Bertas Bude, der Milchtankstelle gegenüber.
 
IMG_2595.JPG
 
 
das Skelett eines Schwingkorbes wird gefüllt:
 
IMG_2736.jpg
 
IMG_2735.jpg
 
 
 
Wilde erle - wilde Körbe ;o)
 
IMG_2585.jpg
 
 
IMG_2583.jpg
 
IMG_2576.jpg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Obwohl es ein Kurs war, der sich eigentlich mit den den Grundlagen der Sauerteigbäckerei beschäftigen sollte, nahm doch die Dinkelbäckerei mit Andreas alle Teilnehmer für sich ein. Wie unterschiedlich der Sauerteig in Struktur, Haptik, Aussehen, Geruch und Geschmack ist konnten wir direkt am Anfang des Kurses sehen. In der Holzmolle hatten wir die 2 unterschiedlich geführten Sauerteigüberschüsse kurzzeitig nebeneinander:
 
IMG_2505.jpg
 
 
Das Schleifen von Brötchen
 
IMG_2512.JPG
 
Ciabatta oder doch lieber Baguette? Was wird es?
 
IMG_2517.jpg
 
Wie macht man nu die Schlitze in die "Fladen"?
 
IMG_2520.jpg
 
IMG_2526.jpg
 
Einfach lecker!! Französisches Fougasse aus Dinkelsauerteig
Im Februar 2016 werden wir uns einem Kurs ausschliesslich der Dinkelbäckerei mit Sauerteig widmen, mit besonderem Augenmerk auf Kleingebäck wie Brötchen, Ciabatta und Fougasse
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
Herbstezeit - Erntezeit - Dankeszeit!
 
 
Die Vielfalt der Samen wurde erkundet, bestimmt und für das nächste Frühjahr gehegt
 
IMG_2393.jpg
 
 
Kartoffeln wurden geerntet und gekocht - über das Feuer springen, eine Mutprobe, auch um seine eigenen Drachen ein wenig im Zaum zu halten.
 
 
IMG_2403.jpg
 
 
Und Besinnlichsein, und dennoch fröhlich! Voller Dank für die reiche Ernte wird Schönes erschaffen.
Das Erntedankmandala
 
IMG_2407.jpg
 
 
 
 
 
 
 
0
0
0
s2smodern
powered by social2s
 

Aktuell sind 829 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.